Blockstellensteuerung SLX841

SLX841

Die Blockstellensteuerung SLX841 dient der komfortablen Steuerung von Blockstellen in Verbindung mit Lokdecodern im Selectrix-Format. Die prozessorgesteuerte Blockstellensteuerung arbeit nach dem Besetztmelderprinzip und bietet die Möglichkeit durch die Nacheinanderschaltung mehrerer SLX841 eine komplette Streckensicherung aufzubauen. Es sind drei verschiedene Blockbereiche überwach- und steuerbar:

  1. Allgemeiner Blockabschnitt

  2. Halteabschnitt

  3. Stoppabschnitt (Nothalteabschnitt)

Mit der Blockstellensteuerung ist es problemlos möglich neben normalen lokbespannten Zügen auch Züge mit beleuchteten Wagen, mit Doppeltraktion oder Züge im Schiebebetrieb sauber vor Signalen anzuhalten.

Natürlich kann auch ein Blocksignal direkt an die Blockstellensteuerung angeschlossen werden. Hier sind Formsignale wie auch Lichtsignale ansteuerbar. Die Besetztmeldung der Blockstellensteurung ist über den SX-Bus auch in das Selectrix-System einzuspeisen, so ist eine Einbindung in eine Computersteuerung kein Problem. Über eine externe Ansteuerung oder eine Ansteuerung über den SX-Bus ist das Schließen einer Blockstelle auch vom Fahrdienstleiter möglich.

Die Blockstellensteuerung kann auch ohne SX-Busanbindung z.B. mit der Intellibox genutzt werden. Allerdings reagieren hier auch nur Lokdecoder im Selectrix-Format.

Die Blockstellen-Steuerung SLX841 ist SELECTRIX-kompatibel und hat daher volle Funktionssicherheit im Zusammenspiel mit allen SELECTRIX-Systemkomponenten.

Weitere Informationen zur Blockstellensteuerung SLX841 entnehmen Sie bitte der Anleitung.
Bitte beachten Sie die Hinweise zum Ausdrucken der Anleitungen.


impressum © 2014 rautenhaus digital, made by IWI