Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: RMX PC-Zentrale und TrainCo über 2 Interface?

RMX PC-Zentrale und TrainCo über 2 Interface? 8 Jahre 8 Monate her #1368

  • SpielbahNer
  • SpielbahNers Avatar
Eigentlich eine Frage an Herrn Radtke, aber vielleicht auch für andere interessant, daher hier im Forum:
Nachdem ich jetzt ebenfalls auf RMX umstelle und die ersten Tests
schon ganz gut angelaufen sind (RMX PC Zentrale und TrainCo über virt.Interface) denke ich über eine weitere Hardwarekonfiguration nach und möchte dazu gerne vorab mal wissen ob das jemand schon getestet hat, bzw. was anderen dazu einfällt.
PC Zentrale und TrainCo jeweils über ein eigenes Interface (RMX952) gleichzeitig betreiben.
Jetzt wird natürlich gefragt werden wieso, es funktioniert doch auch so!?
Hr. Radtke wird sich vielleicht an unser Gespräch in Leipzig erinnern, wo letztendlich Fa. Rautenhaus sagt es funktioniert, Fa. Freiwald aber sagt wir übernehmen nur "Garantie" und Support für direkte Anbindung (ohne "zwischengeschaltete" Fremdsoftware).
Die Argumente über für und wieder möchte ich hier jetzt nicht kpl. darlegen da nicht Thema dieser Anfrage. Letztendlich hat natürlich jeder aus seiner Sicht recht und ich muss mich als User versuchen selber zu entscheiden, wie ich die Anlage betreibe.
Nachdem ich zu diesem Thema nun schon die verschiedensten Erfahrungsberichte für mich gesammelt habe und hier noch ein jetzt ungenutztes SLX852 liegen habe (update kostet ja nicht die Welt und ein weiteres ist bestimmt auch noch zu bekommen), denke ich halt über die oben angeführte Hardwarekonstellation nach.
Das bedeutet jetzt nicht, das ich mit der Lösung virt. Interface nicht zufrieden bin, aber ich bin ja auch immer bereit bin mal etwas auszuprobieren. Ich habe ja bereits ein 2. RMX Interface, aber dieses ist bereits mit der RMX Software Lizenz verbunden und für den 2. Anlagenteil verbaut. Ich denke an ein RMX952 ohne Software.
Das war jetzt aber eine lange Eröffnung - Jetzt hoffe ich auf Hinweise seitens des Forums....

SpielbahNer

ps. Hallo Herr Radtke, falls Sie sich jetzt fragen wer war das noch: Ich bin der mit den 2 Zentralen/PCs im Parallelbetrieb.
pps. Test mit 2. Zentrale ist noch nicht angelaufen, da PC außer Betrieb.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: RMX PC-Zentrale und TrainCo über 2 Interface? 8 Jahre 8 Monate her #1370

  • Daniel_M
  • Daniel_Ms Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 94
  • Dank erhalten: 7
Hallo SpielbahNer,

ich kenne Leute, die das genau so machen - zwei RMX952 an einer RMX950 betreiben. Technisch sehe ich kein Hindernis dabei, habe es selbst auch schon so getestet und es funktioniert.
Der Vorteil des virtuellen Interfaces ist allerdings, dass teilweise unnötige Kommandos und Abfragen der diversen Steuerungsprogramme (TC eingeschlossen) durch die RMX-PC-Zentrale behandelt werden und nicht vom Digitalsystem beantwortet werden müssen.

Grüße
Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: RMX PC-Zentrale und TrainCo über 2 Interface? 8 Jahre 8 Monate her #1375

  • SpielbahNer
  • SpielbahNers Avatar
Hallo Daniel,
erst mal vielen Dank für die Info.
Doch welche unnötigen Kommandos und Abfragen sind hier gemeint? Wobei ich diese Frage jetzt mal auf TC beschränke.
Des weiteren widerspricht das nach meinen Verständnis der Aussage von Herrn Radtke (in Leipzig), das die RMX Software keinen Einfluss auf TC hat, da diese Daten 1:1 weitergegeben werden.

SpielbahNer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: RMX PC-Zentrale und TrainCo über 2 Interface? 8 Jahre 8 Monate her #1377

  • Daniel_M
  • Daniel_Ms Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 94
  • Dank erhalten: 7
Hallo SpielbahNer,

ich sehe da keinen Widerspruch. Gültige und sinnvolle Kommandos werden natürlich 1:1 weitergegeben. Die Verarbeitung sieht so aus:
1. Validierung und Checksummenprüfung
2. direkte Beantwortung von Anfragen, sofern die PC-Zentrale die Antwort kennt, z.B. Systemstatus, RMX-Kanäle, Lokdatenbank, etc.
3. Abfangen von mehrfach hintereinander gesendeten Befehlen, manche Steuerungsprogramme (auch bei TC schon beobachtet) senden z.B. den Befehl für "Licht an" mehrfach hintereinander. Das ist unnötig. Die Prüfung erfolgt durch einen Vergleich, ob die Daten des Kommandos sich vom aktuellen Zustand unterscheiden.
4. Serialisierung der Kommandos. Manche Steuerungsprogramme verhalten sich nicht 100% konform, da sie z.B. nacheinander zwei verschiedene Befehle senden, ohne die Quittung des vorherigen abzuwarten. Dies würde zu unzuverlässigem Betrieb führen. Also wandert alles in eine Queue und wird sauber nacheinander an das Interface weitergegeben.

Dieser ganze Vorgang geht innerhalb von Mikrosekunden, Messungen an realen großen Anlagen haben keinerlei messbare Verzögerung ergeben. So fährt z.B. auch die Modellbundesbahn in Bad Driburg über das virtuelle RMX-Interface.

Grüße
Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: RMX PC-Zentrale und TrainCo über 2 Interface? 8 Jahre 8 Monate her #1378

  • SpielbahNer
  • SpielbahNers Avatar
Hallo Daniel,
da habe ich doch wieder was zum knobeln und werde mal versuchen diese Thematik hier für mich etwas zu vertiefen. Einstweilen vielen Dank für die Info.
Wenn wir jetzt aber schon in der Theorie sind: Wie würde es sich den im Betrieb mit 2 Interface verhalten? Jetzt mal so auf die Schnelle und laienhaft dargestellt: TrainCo greift über Interface auf die Zentrale zu und sendet Befehle. Das aussenden dieser Befehle erfolgt über den RMX Bus. Wenn nun die RMX PC Software ebenfalls an diesen Bus "hängt" müssten die Änderungen/Vorgänge doch ebenfalls erfasst werden, oder? Da TrainCo praktisch "direkt" mit der Zentrale kommuniziert gibt es aber hier keine Einflussnahme seitens der Rautenhaus Software. Habe ich das bis hier richtig verstanden?

SpielbahNer
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Aw: RMX PC-Zentrale und TrainCo über 2 Interface? 8 Jahre 8 Monate her #1379

  • Daniel_M
  • Daniel_Ms Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 94
  • Dank erhalten: 7
Hallo SpielbahNer,

ja, Deine Theorie stimmt. Ein Interface verhält sich am Bus wie ein Handregler, d.h. es kann beliebige Informationen ausgeben und bekommt auch alles mit, was andere Busteilnehmer machen. Bei Verwendung des virtuellen Interfaces ist die Darstellung jedoch schneller, da die PC-Zentrale die Info direkt bekommt und nicht aus dem Bus.

Noch eine Klarstellung bzgl. virtuellem RMX-Interface und den Steuerungsprogrammen. Ich möchte hier keines dieser Programme schlechtreden! Es ist Aufgabe der Entwickler dieser Programme, dass es mit einer direkten Interfaceverbindung läuft. Dass das virtuelle Interface sich genau wie ein RMX952 verhält, ist meine Aufgabe. :)

Die "Eingriffe" der PC-Zentrale verändern nicht die Steuerungslogik dieser Programme, sondern beschleunigen die Befehlsverarbeitung und vermeiden eventuelle Fehler.

Ich möchte hier auch nicht ins Detail gehen, welches Programm an welcher Stelle abweicht. Wenn ich Fehler feststelle, melde ich das dem jeweiligen Entwickler des Steuerungsprogramms. Und es kann mich auch jeder kontaktieren, falls das virtuelle Interface Probleme machen sollte.

Grüße
Daniel
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: Walter
Ladezeit der Seite: 0.089 Sekunden

impressum    datenschutz © 2019 rautenhaus digital