Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2

THEMA: Selectrix-Lokdecoder 66839 kann nicht programmiert werden

Selectrix-Lokdecoder 66839 kann nicht programmiert werden 11 Jahre 4 Monate her #1127

  • Ralf Burkhardt
  • Ralf Burkhardts Avatar
Hallöchen,

ich habe eine Trix T3 mit 21poliger Schnittstelle. Dieser Lok habe ich einen Decoder 66839, der Anleitung folgend eingebaut.
Beim Versuch diesen Decoder über meine Zentrale (SLX850AD mit Control-Handy) zu programmieren erhalte ich beim Lesen der Parameter immer die Meldung "Fehler". Es ist jetzt schon der zweite Decoder bei dem mir das passiert.
Habe ich etwas falsch gemacht?
Die Anleitung spricht davon, dass die Drossel auch beim Decodereinbau in der Lok verbleiben soll. Allerdings habe ich eben gesehen, dass sich in dem wohl von meinem Vorgänger mit Isolierfolie umwickelten Paket neben einem "großen Widerstand??" mit Farbringen gelb-lila-gold-silber (die Drossel?) auch ein 100mikroFarad-Kondensator befand.
Kann ich den Kondensator ersatzlos entfernen?

Viele Grüße,

Ralf Burkhardt

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Selectrix-Lokdecoder 66839 kann nicht programmiert werden 11 Jahre 3 Monate her #1128

  • Gian
  • Gians Avatar
Hallo,

[Zitat]Die Anleitung spricht davon, dass die Drossel auch beim Decodereinbau in der Lok verbleiben soll. Allerdings habe ich eben gesehen, dass sich in dem wohl von meinem Vorgänger mit Isolierfolie umwickelten Paket neben einem "großen Widerstand??" mit Farbringen gelb-lila-gold-silber (die Drossel?) auch ein 100mikroFarad-Kondensator befand.
Kann ich den Kondensator ersatzlos entfernen?[/quote]
Grundsätzlich entferne ich die Drosseln und Kondensatoren bei allen Loks mit SX-Decodern. Nur bei meinen beiden mit ESU-Lopi3 ausgerüsteten Loks bleiben die Entstörelemente eingebaut (auch diese fahre ich im SX-Format).

Wenn ein Decoder jedoch nicht zu programmieren ist, hilft in den meisten Fällen ein Reset des Decoders (wenn der Decoder einen Defekt hat, hilft ein Reset natürlich nicht).

herzliche Grüsse

Gian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Selectrix-Lokdecoder 66839 kann nicht programmiert werden 11 Jahre 3 Monate her #1129

  • Ralf Burkhardt
  • Ralf Burkhardts Avatar
Hallöchen Gian,

vielen Dank für die Antwort.

Es sieht so aus, als wenn bei den Loks mit 21poliger Schnittstelle einiges neu ist. So scheint die Drossel in Serie mit dem Motor eingebaut worden zu sein, so dass sie nicht ohne Weiteres entfernt werden kann. Wahrscheinlich deshalb der ausdrückliche Hinweis in der Betriebsanleitung von Trix, dass die Drossel nicht entfernt werden darf.

Die Trix-Hotline hat mir zwischenzeitlich empfohlen, die Lok einzusenden. Nach dortiger Auskunft muss die Lok auch mit den Bauteilen funktionieren. Ein örtlicher Händler baut dagegen grundsätzlich bei diesem Modell den Kondensator aus. Da soll mal jemand schlau daraus werden. :-(

Eine Möglichkeit den Decoder 66839 zu resetten habe ich nicht gefunden.

Viele Grüße aus Hamburg,

Ralf Burkhardt
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Selectrix-Lokdecoder 66839 kann nicht programmiert werden 11 Jahre 3 Monate her #1130

  • Gian
  • Gians Avatar
Hallo Ralf,

[Zitat]Eine Möglichkeit den Decoder 66839 zu resetten habe ich nicht gefunden.
[Ende des Zitats]
Das geht z.B. mit dem Rautenhaus-Handregler SLX845 sehr gut (Taste 0). Damit konnte ich doch schon einige "verprogrammierte" SX-Decoder wieder zum Leben erwecken, nachdem sie nur noch "error" gemeldet haben. Mit dem Rautenhaus-Desktop-Monitor-Programm kann man SX-Decoder auch problemlos resetten. Meine beiden Trix Control-Handys verwende ich ausschliesslich als Handregler zum Fahren und zum einstellen von Funktionsdecoder und GBM's.

herzliche Grüsse aus Zürich ins schöne Hamburg.

Gian
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Selectrix-Lokdecoder 66839 kann nicht programmiert werden 11 Jahre 3 Monate her #1131

  • Ralf Burkhardt
  • Ralf Burkhardts Avatar
Hallöchen Gian,

dein Hinweis auf den Rautenhaus-Handregler SLX845 war gut. Ich habe mir daraufhin einmal die Bedienungsanleitung durchgelesen. Ich verwende nur Control-Handys und HC05. Allerdings weiß ich, wo sich ein SLX845 versteckt. ;-) Da darf mein Hobby-Kumpel aus Berlin bei seinem nächsten Besuch wohl etwas mitbringen... :-)

In meinem Garten blüht gerade der Kirschbaum. :-) Du kennst Hamburg?

Viele Grüße,

Ralf

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Selectrix-Lokdecoder 66839 kann nicht programmiert werden 11 Jahre 2 Monate her #1132

  • Michael Neuhauß
  • Michael Neuhaußs Avatar
[Zitat] Ralf Burkhardt schrieb:
Hallöchen Gian,

dein Hinweis auf den Rautenhaus-Handregler SLX845 war gut. Ich habe mir daraufhin einmal die Bedienungsanleitung durchgelesen. Ich verwende nur Control-Handys und HC05. Allerdings weiß ich, wo sich ein SLX845 versteckt. ;-) Da darf mein Hobby-Kumpel aus Berlin bei seinem nächsten Besuch wohl etwas mitbringen... :-)

In meinem Garten blüht gerade der Kirschbaum. :-) Du kennst Hamburg?

Viele Grüße,

Ralf


[Ende des Zitats]
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
  • Seite:
  • 1
  • 2
Moderatoren: Walter
Ladezeit der Seite: 0.081 Sekunden

impressum    datenschutz © 2019 rautenhaus digital